Sprachreich

In meiner therapeutischen Arbeit als Logopädin behandle ich nicht nur Stimmpatienten sondern auch Kinder mit Sprach- und Sprechstörungen. Daher liegt mir das Thema Sprachförderung sehr am Herzen.

Der Deutsche Bundesverband für Logopädie hat dafür das Konzept "Sprachreich" - Logopädisch orientierte Sprachförderung im Alltag entwickelt.
Dieses Konzept vermittle ich als Trainerin für ErzieherInnen und als Multiplikatorin für LogopädInnen.

Sprachförderung im Sinne von "Sprachreich" vollzieht sich in der alltäglichen Interaktion zwischen Erzieherin und Kind und unterstützt den Aufbau und Einsatz vielfältiger Formen der Kommunikation (Mimik, Gestik, Stimme, Körperausdruck, Sprache). Sprachförderung bedarf keines gesonderten Termins, d.h. das Kind erfährt Sprachförderung bei jeder Gelegenheit, die sich im Miteinander des Kindergartenalltags ergibt.

Wenn alle Kinder von den sprachfördernden Kompetenzen der Erzieherin profitieren, fühlt sich  kein Kind ausgegrenzt, sei es als  Kind, das einer Förderung bedarf oder aber als Kind, das nicht in dieser Gruppe mitmachen darf. Kinder lernen zusammen im Spiel und können sich gegenseitig unterstützen. Die Erzieherin soll als sprachliches Vorbild  den Kindern Akzeptanz dafür vermitteln, dass ein Kind sprachliche Probleme haben kann und gleichzeitig aufzeigen, was für das Kind u.U. hilfreich sein könnte.

Im Mittelpunkt der Erzieherinnenfortbildung "Sprachreich" steht die Schulung sprachfördernden Verhaltens im Kindergartenalltag. Dies bedeutet, die Erzieherin lernt, sich grundsätzlich sprachfördernd zu verhalten. Dazu benötigt sie ein fundiertes Wissen zur Sprachentwicklung, die Kompetenz Sprachentwicklung einzuschätzen und zu dokumentieren, aber auch die Fähigkeit das eigene Verhalten gegenüber dem Kind zu reflektieren und auf seine individuellen Bedürfnisse einzugehen.

Wenn Sie Interesse an einem "Sprachreich"-Seminar für Ihre Kita haben, freue ich mich über Ihre Anfrage.
Weitere Informationen über "Sprachreich" erhalten Sie außerdem hier.