Stimme

Die Stimme ist ein wichtiges und mächtiges Instrument der menschlichen Kommunikation.     


nach Untersuchungen des Anthropologen Prof. A. Mehrabian (University of California)

Ihre Gesprächspartner nehmen Ihre Stimme, Ihre Sprechweise und Körpersprache zumeist unbewusst wahr. Diese unbewusste Wahrnehmung prägt dann wesentlich den Eindruck, den der Gesprächspartner von Ihnen hat und die Wirkung, die Sie auf ihn haben.

Sie erreichen Ihre Gesprächspartner oder Ihre Zuhörer müheloser, wenn Körpersprache und Stimme Ihre Argumente optimal unterstützen.

Stimme, Sprechweise und Körpersprache sind ein Produkt unseres Körpers: wenn wir diese nutzen, "spielen" wir auf unserem Instrument Körper.

Die Atmung ist der Energielieferant für die Entstehung der Stimme im Kehlkopf. Von dort nimmt die Stimme ihren Weg nach außen. Dabei wirkt unser Körper als Resonanzkörper, wie wir ihn z. B. von einer Geige kennen, um die Stimme zu verstärken und den Klang auszuformen.
Unterwegs bilden wir dann die Sprachlaute und lassen so Wörter, Sätze und Texte entstehen.
Damit all dies mühelos geschehen kann, brauchen wir als Grundlage eine flexible Körperhaltung und -spannung.

Um die Stimme und das Sprechen differenziert zu beschreiben, können wir verschiedene Parameter betrachten. Einige davon sind die Klangfarbe, die Lautstärke, die Sprachmelodie, das Sprechtempo und die Aussprache. Diese werden von den oben beschriebenen Zusammenhängen aber auch inneren Einstellungen und Befindlichkeiten beeinflusst.

Mit der nötigen Übung und Aufmerksamkeit für Ihr Sprech- und Ausdrucksverhalten können Sie diese Parameter verändern und variieren.
So lernen Sie mit voller, tragfähiger Stimme, überzeugender Sprach-melodie und deutlicher Aussprache zu kommunizieren.